Wahlprogramm der CDU Nordfriesland

„Zukunft für Nordfriesland“

Mit diesem Titel mach die CDU Nordfriesland Ihren Anspruch als die „Nordfriesland Partei“ zu den Kommunalwahlen deutlich. Es geht um eine Zukunft für unsere Heimat. Die nächsten 5 Jahre will die CDU auch weiter unseren Kreis lebens- und liebenswert erhalten, aber auch gleichzeitig die Chancen zur Entwicklung nutzen. Mit umfangreichen Postionen zur Infrastruktur-, Wirtschafts-, Sozial-, Kultur-, Gesundheitspolitik und vielen weiteren Feldern soll der Kreis Nordfriesland in der Wahlperiode 2018 bis 2023 weiter gestärkt und die Menschen unterstützt werden.

Hinter diesem Entwicklungsprozess stehen lange Beratungen der Programmkommission, dem Kreisvorstand und schlussendlich dem Parteitag. In allen Bereichen hat sich dabei die JU NF eingebracht und ihre deutliche Handschrift in dem Papier hinterlassen. Darauf sind wir stolz!

Das Wahlprogramm selbst gibt es hier zum Download: Kommunalwahlprogramm CDU NF 2018

Wichtige Positionen und Ziele für Nordfriesland

Mit dem umfangreichen Programm der CDU werden auch viele Zukunftsthemen der JU NF abgedeckt, für die wir entschlossen eintreten. Die CDU wird:

  • Auch in Zukunft die Sanierung der Kreisstraßen fortsetzen, sich für Ausbau der B5 und Weiterentwicklung der B 202 stark machen.
  • Sich für einen flächendeckenden und digital nutzbare ÖPNV-Versorgung mit höherer Taktung einsetzen, dabei auch kleinteilige und bürgernahe Lösungen wie Bürger- und Rufbusse unterstützen.
  • Innovative Antriebstechniken unterstützen.
  • Sich für eine flächendeckende und leistungsfähige Ladeinfrastruktur einsetzen.

 

  • Den Ausbau der Klinikstandorte Niebüll und Husum vorantreiben, Investitionen in Wyk unterstützen und das Versorgungszentrum in Tönning weiterentwickeln.
  • Keine Schuldenpolitik machen und die solide Haushaltspolitik fortsetzen.
  • Sich für digitalisierte und bürgerfreundliche Serviceleistungen von zu Hause aus stark machen, sowie auch weiter die Digitalisierung vorantreiben.

 

  • Den Kurs der Wirtschaftspolitik fortschreiben und den Standort Nordfriesland weiter ausbauen, sowie Entwicklungen und Chancen durch gezielte Förderung nutzen. Dazu gehört auch der Ausbau der Energienetze.
  • Sich weiter für die Volksgruppen und Minderheiten in Nordfriesland einsetzen.
  • Die Landwirtschaft unterstützen und dabei im Gleichgewicht mit der Umwelt eine ausgeglichene aber auch konsequente Zukunftspolitik betreiben und auch die Küsten weiter schützen.

Viele weitere Positionen und die ausführliche Begründung finden sich im Wahlprogramm. Ein Blick lohnt sich!